guatemala365.de - Der Wegweiser für Spanischschulen in Guatemala
Spanisch Sprachschulen in Guatemala
Antigua, Guatemala
Spanisch lernen in Guatemala Praktika und Freiwilligenarbeit in Guatemala Informationen über Guatemala Reiseberichte und Tagebücher Bücher über Guatemala Die Menschen hinter guatemala365.de o
Spanisch lernen in Guatemala
Seite öffnen 1. Guatemala
Seite öffnen 2. Honduras
Seite öffnen 3. Nicaragua
Seite öffnen 4. Costa Rica
Seite öffnen 5. Guatemala
Seite öffnen 6. Mexiko
     
  Seite öffnen alle Berichte
Spanisch lernen in Guatemala
T A N J A  S C H E F F L E R :  (T E I L  3)

Nicaragua

12.06. – 23.06.
Tanja Scheffler - Foto: Tanja Scheffler Kurz vor der Grenze, beim Warten auf den nächsten Bus, traf ich meine erste holländische Reisegefährtin, Jacintha. Die gleiche Reiserichtung, die gleiche Wellenlänge und schon hatte ich eine neue Zimmergenossin, mit der ich mir die günstige Hostel-Miete von 5 $, die Wäscheleine und das Müsli am Morgen teilen konnte. Es tat gut, sich wieder austauschen zu können und dennoch unabhängig zu sein und jederzeit seine eigenen Wege gehen zu können. In der heiss empfohlenen Backpacker-Unterkunft "The Bearded Monkey" in der hübschen spanischen Kolonialstadt Granada lernten wir die nächsten beiden Dutch-Girls Nynke & Carine kennen, die mich für die nächsten 3 Wochen begleiten sollten.
Die meiste Zeit unseres nur 11-tägigen Nicaragua-Trips verbrachten wir auf einer netten von Einheimischen geführten primitiven Finca auf der Insel Ometepe im Lago de Nicaragua.
Die 4,5-stündige Fahrt dorthin in einer uralten undichten ca. 15m langen brüchigen Nussschale, war der furchtbarste Bootstrip aller Zeiten! Voll beladen mit Säcken, Körben voll Tomaten, Zwiebeln, Ananas, Orangen und 30 Locals, davon gehörten etwa 10 zur Besatzung und waren ununterbrochen damit beschäftigt, das durch sämtliche Ritzen eindringende Wasser von Bord zu pumpen. Aufgrund des extrem hohen Wellengangs war es unmöglich, trocken und ohne Übelkeitsgefühl von Bord zu kommen. ...und dann war da noch der hässliche ölige verlauste nasse stinkende Hund, den keiner so recht neben sich haben wollte...ausgerechnet durch meine Beine musste er sich auf seinen Lieblingsplatz unter die Sitzbank quetschen...
Die Finca Magdalena, am Rande des im Cloudforest verborgenen lange nicht mehr aktiven Vulkans Madera gelegen, ist nur zu Pferd, Esel oder Fuss erreichbar. Die Nacht verbrachte ich in meinem Hängematten-Lieblingsschlafplatz unter freiem Himmel mit See- und Vulkanblick, tagsüber nahmen wir die schlammigste und feuchteste Wanderung, die man sich vorstellen kann, zum Kratersee des Vulkans in Angriff. Ein Märchenwald mit Schmetterlingen, Affen, mysteriösen Wurzeln und viel Nebel, ein steiler 6-stündiger Anstieg und ein etwas schnellerer Abstieg...mehr Matsch-Gesurfe als Wandern... Meine super Goretex-Wanderboots hatten ihren Härtetest bestanden und ich war die einzige, die nachher keine nassen braunen Socken und aufgeweichte Zehen hatte.
Nach der Wanderung - Foto: Tanja Scheffler Auf unserer Weiterreise Richtung Costa Rica legten wir noch einen Stop an der Pazifikküste Nicaraguas ein, wo wir in San Juan del Sur von unserem kalifornischen Sunnyboy Joe die ersten Einweisungen in die Kunst des Wellenreitens erhielten. Einen halben Tag Riesenspass, hohe Welle, blaue Flecken, viel Salzwasserschluckerei und nachher die Erkenntnis, dass mir Snowboard fahren und Pferde reiten doch mehr zusagt...immerhin hab ich’s jetzt mal probiert.
Nicaragua lernte ich als ebenfalls sehr armes, jedoch weitaus freundlicheres Land kennen, wo Pferd, Kühe, Hühner und vor allem Schweine stets frei auf den Strassen rumlaufen und die Menschen hilfsbereit und offen sind. In Honduras und Nicaragua macht sich der amerikanische Einfluss besonders an der Kleidung bemerkbar – hier läuft niemand in Tracht herum wie in Guatemala. Zum Reisen ist Nicaragua ein sehr angenehmes, nicht von Touristen überlaufenes, günstiges Land, das landschaftlich eine Menge zu bieten hat.

Text und Fotos: Seite öffnenTanja Scheffler
 
    Diese Seite einem Freund empfehlenSeite empfehlen   Seite öffnenKontakt   Seite öffnenLinks   Seite öffnenNutzungsbedingungen   Seite öffnenEnglish version   nach obenoben    
  © 2007 David Unger
Bitte informieren Sie sich vor einer Buchung auf der Seite öffnenInternetseite des Auswärtigen Amtes über die aktuelle Situation in Guatemala.
Trotz großer Sorgfalt bei der Erstellung der Seiten kann für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier gemachten Angaben nicht garantiert werden.