guatemala365.de - Der Wegweiser für Spanischschulen in Guatemala
Spanisch Sprachschulen in Guatemala
Antigua, Guatemala
Spanisch lernen in Guatemala Praktika und Freiwilligenarbeit in Guatemala Informationen über Guatemala Reiseberichte und Tagebücher Bücher über Guatemala Die Menschen hinter guatemala365.de o
P M G

In Partnerschaft mit

In Kooperation mit PMG

Texte und Bilder auf dieser Seite wurden vom Projekt Mosaik Guatemala zur Verfügung gestellt, einer NGO, die Freiwilligenarbeit in Guatemala vermittelt.
Seite öffnenwww.promosaico.org

B U C H T I P

Langenscheidt Spanischkurs mit CDs.

Ein Land auf der Suche nach Frieden

Seite öffnenmehr Informationen
Seite öffnenbestellen
Spanisch lernen in Guatemala
V O L U N T E E R  W O R K

Was man als Volontär beachten sollte

1. Motivation
Am wichtigsten ist es, daß Sie bereit sind, einen Beitrag für die Organisation zu leisten mit der Sie arbeiten werden. Sie können eine unvergleichliche Erfahrung machen und sehr viel dazulernen, wenn Sie bereit sind mit Offenheit, Respekt und Empathie in eine neue Situation zu gehen.

2. Minimumzeit
Die Zeit, die Sie mindestens für die Volontärsarbeit aufbringen müssen, hängt von jeder einzelnen Organisation ab. Allgemein gesagt, ist es möglich zwischen einem Tag und mehreren Jahren zu arbeiten. Eine Stelle ab drei Monaten zu finden ist dabei einfacher als eine für nur drei Wochen. Einige Organisationen verlangen auch Arbeitserfahrung wenn ein/e VolontärIn nur für eine sehr kurze Zeit arbeiten möchte um nicht zuviel Extraarbeit zu haben. Die Minimumzeit wird von den Organisationen und nicht von PMG festgelegt.

3. Arbeitsbereiche
PMG vermittelt VolontärInnen in etwa 60 Organisationen, die in folgenden Bereichen tätig sind: PMG Voluntäre legen einen Krautgarten an - Foto: PMG (http://www.promosaico.org)

  • Administration
  • Bildung
  • Ethnotourismus
  • Frauen
  • Gemeinwesen
  • Gesundheit
  • Hausbau
  • Kinder
  • Kultur
  • Landwirtschaft
  • Menschenrechte
  • Rehabilitation
  • Tierschutz
  • Umwelt

4. Sprachkenntnisse
Guatemalas einzige offizielle Amtssprache ist Spanisch. Es werden aber auch über 20 verschiedene Maya Sprachen gesprochen. In den Touristenzentren sprechen einige GuatemaltekInnen etwas Englisch. Ob sie gute oder weniger gute Spanischkenntnisse brauchen, hängt von der jeweiligen Organisation und der Arbeit ab, die Sie machen möchten.

Wenn Sie in der Babystation eines Krankenhauses arbeiten, brauchen Sie nicht viel Spanisch. Sollten Sie aber etwa im Bereich Menschenrechte arbeiten wollen, muß Ihr Spanisch sehr gut sein.Die meisten Organisationen erwarten nicht von Ihnen, daß Sie fließend Spanisch sprechen. Wir halten es aber für unbedingt erforderlich, daß Sie wenigstens grundlegende Kenntnisse der Sprache haben. Wir können Ihnen gerne eine Seite öffnenSpanischschule in Guatemala empfehlen. Um die Grundlagen der Sprache zu erlernen, ist in der Regel ein Kurs von etwa zwei Wochen ausreichend. Während der Arbeit als VolontärIn und durch den täglichen Kontakt zu GuatemaltekInnen in einer Organisation, werden sich Ihre Spanischkenntnisse sicherlich sehr verbessern.

5. Arbeitserfahrung
Die meisten Organisationen verlangen keine speziellen Voraussetzungen für eine Mitarbeit! Gefragt ist jede/r, die/der den Willen hat, zu helfen und eine andere Kultur kennenzulernen. Jedoch werden Menschen mit Berufserfahrung aber immer dringend gebraucht und sind in allen Organisationen mehr als willkommen!

6. Unterkunft und Verpflegung
Nur wenige der Organisationen, mit denen wir arbeiten, können es sich leisten, für VolontärInnen Unterkunft und Verpflegung zur Verfügung zu stellen. Wegen der meist begrenzten Mittel von Organisationen, welche oft schon damit kämpfen, nur die Miete zu bezahlen, kann die Arbeit eines/einer kostenfreien MitarbeiterIn, des/der VolontärIn, eine sehr große Unterstützung für eine Organisation sein. Je länger Sie einer Organisation ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen können, um so größer ist die Chance, daß Sie Unterkunft und Essen zur Verfügung gestellt bekommen. Dabei handelt es sich in der Mehrheit um einen Zeitraum von einem Jahr. Auch dies sollte bedacht werden: Könnten die Organisationen es sich leisten, einem/einer MitarbeiterIn Unterkunft und Verpflegung zu bezahlen, warum sollten sie dann nicht einen/eine qualifizierten/e GuatemaltekenIn einstellen und somit einen der dringend gebrauchten Arbeitsplätze schaffen?

7. Praktikumsbescheinigungen
Sollten Sie eine Praktikumsbescheinigung brauchen, kann PMG Ihnen diese gerne, auch schon vor Ihrer Ankunft in Guatemala, ausstellen. Nachdem wir einige Zeit mit Ihnen per Email in Kontakt gewesen sind und Sie unseren Ankunftsbogen für VolontärInnen ausgefüllt haben, vertrauen wir darauf, daß Sie Ihre Stelle als VolontärIn wie abgesprochen antreten werden.

8. Organisationen die gerade am dringendsten Hilfe benötigen
PMG bemüht sich, Ihre Bedürfnisse und Wünsche mit denen einer Organisation in Einklang zu bringen. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, daß die Bedürfnisse der Organisationen an erster Stelle stehen. PMG wird Ihnen immer Organisationen vorschlagen, die gerade einen dringenden Bedarf an freiwilliger Mitarbeit haben.

9. Wahl des Ortes
Die Organisationen, mit denen PMG zusammenarbeitet, sind in ganz Guatemala verteilt. Viele befinden sich in den größeren Städten wie Guatemala Stadt, Quetzaltenango und Antigua. Doch auch in kleinen Dörfern und ländlichen Gegenden gibt es Organisationen. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, daß in manchen Gegenden extreme Temperaturen vorherrschen können. Sollten Sie besonders hitze- oder kälteempfindlich sein, informieren Sie sich bei PMG, welche Regionen sich nicht für Sie eignen.

10. Kosten fuer Lebensunterhalt
Bitte seien Sie sich darüber im Klaren, daß es in 99% der Fälle KEINE freie Unterkunft und KEINE Verpflegung für die Arbeit als VolontärIn gibt (siehe auch Punkt 6)! Es ist sehr schwer abzuschätzen, wieviel Geld Sie monatlich für Ihren Lebensunterhalt in Guatemala brauchen werden. Wir empfehlen, mit monatlich zwischen US$ 300 und US$ 500 zu rechnen. Die Tatsache, daß sie arbeiten und gleichzeitig selbst für Ihren Lebensunterhalt aufkommen sollen, mag Einigen im ersten Moment unangemessen erscheinen; bitte seien Sie sich jedoch darüber im Klaren, daß die Organisationen oft am Existenzminimum wirtschaften und daher VolontärInnen nichts weiter als eine Arbeitsmöglichkeit in Guatemala und damit eine unvergleichliche Erfahrung zur Verfügung stellen können.

11. Wohnen
Man kann entweder in einer Hospedaje oder in einem Hotel aber auch in einer Gastfamilie oder einer Wohngemeinschaft wohnen. Dies und auch die jeweiligen Preise hängen davon ab, in welcher Gegend Guatemalas man arbeitet. PMG wird Ihnen bei Ankunft die verschiedenen Möglichkeiten erklären und Ihnen Tipps für Ihre Wohnungssuche geben. Die ersten Tage können Sie in einer preiswerten Hospedaje wohnen, während Sie sich nach einer längerfristigen Wohnmöglichkeit umsehen. Sie können aber auch von Beginn an in einer Gastfamilie wohnen.

12. Rund ums Geld
Die beste Zahlungsmöglichkeit in Guatemala sind Travellerschecks (American Express, ausgestellt in US$!). Euro sind NICHT empfehlenswert, auch nicht in bar. Für Notfälle ist es empfehlenswert, eine Kreditkarte dabeizuhaben (VISA ist besser als Master oder Euro Karte!). Ein Konto zu eröffnen ist mit großen Schwierigkeiten verbunden und deshalb NICHT empfehlenswert.

    Diese Seite einem Freund empfehlenSeite empfehlen   Seite öffnenKontakt   Seite öffnenLinks   Seite öffnenNutzungsbedingungen   Seite öffnenEnglish version   nach obenoben    
  © 2007 David Unger
Bitte informieren Sie sich vor einer Buchung auf der Seite öffnenInternetseite des Auswärtigen Amtes über die aktuelle Situation in Guatemala.
Trotz großer Sorgfalt bei der Erstellung der Seiten kann für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier gemachten Angaben nicht garantiert werden.